1997 »MINNA VON BARNHELM«

Lustspiel von Gotthold Ephraim Lessing

Premiere am 24.01.1997 im Theater Zwickau

Regie: Matthias Nagatis


Pressestimmen

Rausch der Liebe, Lauf der Gewehre
»[…] und dabei bleibt der Abend ganz bei Lessing. Regisseur Matthias Nagatis nutzt nur jedes Schlupfloch im Text, um seine liebevollen, genauen und nie großspurigen Kommentierungen und Einfälle zu setzen. […]«
Berliner Zeitung 27.01.1997

Die Rückeroberung des »Dellheim«
Lessings Lustspiel »Minna von Barnhelm« hat am Theater Zwickau Premiere
»[…] Gastregisseur Matthias Nagatis, der unter anderem auch schon am Chemnitzer Schauspiel seinen Sinn für witzige Konstellationen zeigte, hat sich wieder allerhand einfallen lassen und den Klassiker hübsch aufgepeppt. […]«
Freie Presse 27.01.1997

Neuinszenierung der Lessingschen »Minna von Barnhelm«
»[…] Mit einer Neuinszenierung des Lessingschen Lustspiels »Minna von Barnhelm oder das Soldatenglück« überraschte das Stadttheater Zwickau am Freitagabend sein Publikum. […] Es ist schwer zu sagen, wer dabei das größere Vergnügen hat, die Akteure oder das Publikum […] ein amüsanter Theaterabend, den man nicht versäumen sollte[…]«
Vogtland Anzeiger 29.01.1997

Vor lauter Ehre die Liebe übersehen
Lessings »Minna von Barnhelm« in einem expressionistischem Spiel von Matthias Nagatis […] erweitert der Regisseur Matthias Nagatis, indem er noch einige Schritte weitergeht. Es herrscht eine extrem expressionistische Spielweise, die den Rhythmus der Vorstellung bestimmt […]«
Süddeutsche Zeitung 08.04.1997

Impressum